Stadtteilreport München Bogenhausen

Map data ©2015 GeoBasis-DE/BKG (©2009) Google
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Zu dem Münchner Stadtbezirk 13 im nordöstlichen Zentrum der bayerischen Landeshauptstadt gehören außer dem namensgebenden Bogenhausen zusätzlich auch die aktuellen und früheren Orts- bzw. Stadtteile. Diese sind Brunnthal, Neuberghausen, Priel, Arabellapark, Atriumsiedlung Bogenhausen, Am Prielhof, Gartenstadt Bogenhausen-Priel, Herzogpark und Parkstadt Bogenhausen.

Geschichte

Im Jahr 768 erstmals urkundlich erwähnt, kann Bogenhausen sogar als Keimzelle des späteren Bayern genannt werden, da hier 1805 im heutigen Sitz des Bundesfinanzhofes im „Fleischerschlösschen“ an der Ismaninger Straße der geheime Bogenhausener Vertrag zwischen Frankreich und dem Kurfürstentum Bayern zur Gründung des Königreiches geschlossen wurde. Durch die zentrumsnahe Lage rechts der Isar nahe des Englischen Gartens, ist das größtenteils repräsentative Villen- und Mietshausviertel eine der teuersten Wohnlagen Münchens mit seit Jahren steigenden Immobilienpreisen.

Im Zweiten Weltkrieg weitestgehend von Bombenschäden verschont, wird Bogenhausen architektonisch vielerorts bis heute von imposanten Gründerzeitbauten, noblen Villen, besseren Wohnblocks und großzügigen Grünanlagen geprägt. Hier befinden sich auch einige der bekanntesten Münchner Sehenswürdigkeiten. So etwa der Friedensengel am Isarhochufer, das Museum Villa Stuck und das Prinzregententheater am Prinzregentenplatz.

In Alt-Bogenhausen, rund um die Kirche St. Georg, südöstlich der Montgelasstraße, finden sich zahlreiche originalgetreu erhaltene und aufwendig sanierte Jugendstilvillen. Auf dem kleinen Friedhof haben seit Mitte des 20. Jahrhunderts viele prominente Künstler ihre letzte Ruhestätte gefunden. Ähnlich nobel und gediegen zeigt sich der um 1900 bebaute Ortsteil Herzogpark zwischen der Montgelasstraße und der Oberföhringer Straße. In dem über Jahrzehnte nahezu von der Außenwelt abgeschotteten Gebiet lebten einst Berühmtheiten wie Thomas Mann, Erich Kästner, Rudolf Diesel, Wilhelm Conrad Röntgen und Friedrich Karl Flick.

Kulturelles über den Stadtteil Bogenhausen

Als eine der vornehmsten und teuersten Gegenden Münchens ist der Herzogpark als Wohnort, vor allem der kaufmännischen und politischen Oberschicht, der Stadt bekannt. Neueren Datums ist hingegen die ab 1932 entstandene Atriumsiedlung Bogenhausen an der Delpstraße und Denninger Straße. Deren Häuser wurden nach römischem Vorbild ebenerdig und ohne Treppen erbaut. Ebenfalls in den 1930er Jahren wurden die beiden Siedlungen Am Prielhof und Gartenstadt Bogenhausen-Priel („Richard-Wagner-Viertel“) zwischen der Oberföhringer- und Cosimastraße sowie an der Lohengrinstraße, Wahnfriedallee, Odinstraße und Effnerstraße errichtet.

Die Parkwohnanlage Bogenhausen an der Richard-Strauss-Straße, Gotthelfstraße, Stuntzstraße und dem Schreberweg wurde mit 2000 Wohnungen für 6000 Bewohner in Hoch- und Mehrfamilienhäusern von 1955 bis 1956 als erste größere Münchner Wohnanlage nach dem Zweiten Weltkrieg gebaut. Die großzügigen Wohnungen sind vor allem wegen ihrer praktischen Grundrisse und der umgebenden Grünflächen sehr begehrt. Das städtebaulich jüngste Wohnquartier im Bezirk Bogenhausen ist der nach der Oper „Arabella“ des Komponisten Richard Strauß benannte, und von bis 1966 bis 1968/69 erbaute Arabellapark („Richard-Strauß-Viertel“).

Wahrzeichen des Wohngebiets sind das 75 Meter hohe Arabellahaus mit Maisonette-Wohnungen, Hotelbetrieb und Ärztezentrum sowie das Hypo-Haus, in dem das bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz an der Elektrastraße, die Außenstelle der Volkshochschule München und eine Filiale der Münchner Stadtbibliothek am Rosenkavalierplatz ihren Sitz haben. Das 114 Meter hohe und 1981 fertiggestellte Hypo-Hochhaus wird auch intensiv als Hotel- und Kongresszentrum genutzt. Seit 2006 steht das gesamte Gebäude unter Denkmalschutz.

Unerwartete Vielfalt

Der Ortsteil Arabellapark wie auch der Rest Bogenhausens sind in und um München besonders auch für ihre gepflegten Grünanlagen und Parks bekannt. Hierzu zählen vorrangig der Denninger Anger samt Fußballplatz und großer Sportanlage, der 30 Hektar große Landschaftspark Maximiliansanlagen am Ostufer der Isar und der Schlösselgarten zwischen der Effner- und Cosimastraße. Auch gibt es noch den Bürgerpark Oberföhring und der Mitte der 1990er Jahre als schönste bayerische Grünanlage ausgezeichnete Zamillapark, auf dessen gleichnamigem See man im Winter sogar Schlittschuhlaufen kann.

Am besten erreicht man Bogenhausen von der Innenstadt aus mit der U-Bahn-Linie 4 (Station Arabellapark) und der Straßenbahn-Linie 16. Die Parkstadt Bogenhausen ist über die U-Bahn-Station Böhmerwaldplatz (U 4) erschlossen. Die Infrastruktur für die aktuell gut 82.000 Einwohner auf einer Fläche von 2.400 Hektar lässt ebenfalls nichts zu wünschen übrig. Es existieren 66 Kindertageseinrichtungen, 9 Grundschulen sowie je drei Gymnasien, Mittel-, Haupt- und berufliche Schulen.

Zusammenfassung

Wir hoffen, dass wir Ihnen mit diesem Stadtteilreport “München Bogenhausen” einen kleinen Überblick darüber verschaffen konnten, was dieser Münchner Stadtteil zu bieten hat.

Kontaktieren Sie mich, wenn Sie einen Immobilienmakler für Ihren Haus- oder Wohnungskauf benötigen. Tel. +49 89-131320

Ihr Guter Immobilienmakler
Rainer Fischer, Immobilienmakler München

Rainer Fischer, Immobilienmakler für München und Umgebung
Inhaber Rainer Fischer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt


Weitere Informationen zum Stadtteilreport München Bogenhausen

  • Objekte aus dem Stadtteil Bogenhausen finden Sie, wenn aktuell angeboten, auf unserer Page “Immobilien”.
  • Weitere interessante Informationen über Quadratmeterpreise, Verkaufszahlen sowie Angebotspreise finden Sie in unserem immer wieder aktualisierten Marktbericht für den Stadtteil “Bogenhausen”.

Kostenloser Immobilienreport!

Sie können meine Immobilienangebote bereits vor dem Erscheinen auf den Internetportalen erhalten, wenn Sie sich für meinen kostenlosen Immobilienreport anmelden. Senden Sie mir Ihre Kontaktdaten mit dem Zusatz Immobilien-Report” und Sie erhalten jede Woche kostenlos einen elektronischen Report (E-Mail) mit meinen aktuellen Immobilienangeboten und weiteren interessanten Tipps aus der Praxis zum Thema Immobilienkauf und Verkauf – bevor es an die breite Öffentlichkeit geht.

Von dieser Versandliste können Sie sich selbstverständlich jederzeit mit einem Klick wieder abmelden. Die Teilnahme ist völlig unverbindlich und Ihre E-Mail Adresse wird garantiert nicht an Dritte weitergegeben.

Hier anmelden

Immobilienmakler München
Rainer Fischer
Nymphenburger Str. 47
80335 München
Telefon 0049 89-131320
Fax 0049 89-133424

UNSERE MITGLIEDSCHAFTEN

Seit vielen Jahren sind wir Mitglied renommierter Vereine und Internet Platformen im Immobilienbereich, und konnten schon einige Auszeichnungen erlangen.

d9hhrg4mnvzow
IVD
IHK
BELLEVUE
GESM
GESM
Immo welt