Der Immobilienverkauf im Bieterverfahren

Was bedeutet Immobilienverkauf im Bieterverfahren?

Der Immobilienverkauf über das Bieterverfahren bietet Immobilieneigentümern neue Chancen beim Verkauf. Aber welche Risiken sind eventuell beim Haus- oder Wohnungsverkauf über das Bieterverfahren vorhanden? Kann man bei einem laufenden Bieterverfahren zurücktreten? Welche Erfahrungen gibt es und welche Tipps kann man beim Bieterverfahren geben? Welche Taktik beim Ablauf wählt man? 

Häufig missverstanden: Ein Immobilienverkauf im Bieterverfahren ist keine Versteigerung, sondern eher ein Ausloten des bestmöglichen Verkaufspreises durch den Immobilienbesitzer – meist aber durch ein eingeschaltetes Maklerbüro.

 

Der Ablauf beim Bieterverfahren

Der Ablauf beim Bieterverfahren sieht im Wesentlichen so aus:

1. Die Immobilie wird zu einem Mindestpreis oder für 1,- Euro angeboten, jeweils mit dem Hinweis, dass es sich um ein offenes Bieterverfahren handelt. Bereits hier gibt es unterschiedliche Taktiken. Manche bieten zu Ihrem persönlichen Mindestpreis an. Damit “verrät” man natürlich bereits seinen Preis. Die 1 Euro ist natürlich spannender und lässt alles offen. 

2. Das Maklerbüro oder der Immobilieneigentümer bieten über einen Zeitraum von beispielsweise vier oder sechs Wochen mehrere offene Besichtigungstermine an. Es gibt dann einen fixen Zeitpunkt, zu welchem alle Preisangebote abgegeben werden können. 

3. Danach entscheidet der Eigentümer normalerweise anhand des besten Preises, vorausgesetzt der mögliche Verkaufspreis liegt innerhalb seines gesetzten Rahmens. Da das Ganze „offen“ ist, gibt es keinen Kaufzwang für den potentiellen Erwerber und auch der Verkäufer kann vom Bieterverfahren einen Rücktritt machen. An dem offenen Bieterverfahren ist somit nichts verbindlich, häufig kommt es aber zum Abschluss.

4. Nachverhandeln: Manchmal kontaktiert der Verkäufer oder Immobilienmakler auch noch die drei besten Preisangebote und fragt, ob sie noch interessiert sind und ob sie Ihr Angebot erhöhen möchten, jetzt da sie unter den letzten Dreien sind.

Bieterverfahren Tipp: Je mehr und besser die Werbung und umso vollständiger Exposé, sowie Unterlagen sind, umso höher liegt die Chance auf einen wirklich guten Verkaufspreis. Wenn Werbung und Vorbereitung schlampig durchgeführt werden, werden die Kaufinteressenten dies bemerken und entsprechend reagieren.

 

Für welchen Wohnungs- oder Hausverkauf ist das Bieterverfahren geeignet?

Das offene Bieterverfahren kann bei den folgenden Verkaufsfällen Sinn machen:

A.
 die Immobilie ist sehr speziell und der Preis lässt sich nicht leicht errechnen,

B.
die Immobilie ist höchstwahrscheinlich extrem stark nachgefragt und daher vom Maximalpreis her schwer zu errechnen,

C.
die Immobilie war zu einem zu hohen Preis zu lange am Markt und die Nachfrage ist zusammengebrochen, sodass man andere Wege gehen muss.

 

Bieterverfahren Checkliste anfordern

Senden Sie mir eine Email über mein Kontaktformular mit dem Betreff “Bieterverfahren  Checkliste” und ich sende Ihnen diese gerne unverbindlich zu.

 

Mögliche Vor- und Nachteile des offenen Bieterverfahrens beim Immobilienverkauf

Wie schon zuvor genannt gibt es die Punkte a. und c., die ein Bieterverfahren sinnvoll machen. In beiden Fällen existiert bereits ein Problem beim Immobilienverkauf, das durch das Bieterverfahren gelöst werden soll. Ob das Bieterverfahren die beste Art des Immobilienverkaufs ist, um den bestmöglichen Preis zu erzielen, hängt von der Situation ab. Beim Bieterverfahren schließe ich eine bestimmte Gruppe auch aus, nämlich die, die bei so etwas einfach nicht mitmachen: Klassische Gutverdiener und vermögende Personen, die ihre Zeit dafür nicht verschwenden wollen und ein Ja oder Nein vor Ort bei der Besichtigung bevorzugen.

Ein Vorteil des Bieterverfahrens für den Verkäufer ist die Überschaubarkeit der Angebotszeit. Wenn jemand eine leer stehende Immobilie verkaufen will und ein Maklerbüro hat, das auf Zack ist, kann man innerhalb von 2 Monaten ein solches Bieterverfahren komplett abwickeln. Klappt es nicht, so kann man immer noch konventionell verkaufen. (besonders wenn mit der 1 Euro Variante gestartet wurde)

 

Bieterverfahren München

Sollten Sie beabsichtigen Ihre Immobilie in München über ein Bieterverfahren zu veräußern, so können wir uns gerne in einem persönlich Gespräch darüber unterhalten, wie sinnvoll dies in Ihrem spezifischen Fall ist. Gerne gebe ich Ihnen meine Bieterverfahren Erfahrungen weiter. Rufen Sie mich einfach unter 089-131320 an (Rainer Fischer) oder senden Sie mir eine E-Mail oder ein Fax.

Herzliche Grüße,

Rainer Fischer
Ihr Immobilienmakler München für den stressfreien Verkauf

Rainer Fischer, Immobilienmakler für München und Umgebung
Inhaber Rainer Fischer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Telefon +49 89-131320
Kontakt


Rainer Fischer ist seit fast 25 Jahren als ein seriöser Immobilienmakler in München tätig und hat in diesem Zeitraum an die 1.000 Immobilien verkauft. Vor dem Hintergrund dieser Erfahrung bietet er Immobilienbesitzern seine professionelle Hilfe für einen stressfreien Immobilien Verkauf an. Rufen Sie ihn an Tel. +49 89-131320 oder senden Sie ihm eine E-Mail über unsere Kontakt Seite.


WEITERE EMPFEHLUNGEN:


Senden Sie mir Ihre Kontaktdaten mit dem Zusatz “Newsletter” und Sie erhalten jede Woche kostenlos einen elektronischen Newsletter (E-Mail) mit meinen aktuellen Immobilienangeboten und weiteren interessanten Tipps aus der Praxis zum Thema Immobilienkauf und Verkauf.

Von dieser Versandliste können Sie sich jederzeit mit einem Klick wieder abmelden. Die Teilnahme ist völlig unverbindlich und Ihre E-Mail Adresse wird garantiert nicht an Dritte weitergegeben.


Bildnachweis: Flynt | bigstockphoto.com

Der Immobilienverkauf im Bieterverfahren
4.9 (97.14%) 7 votes

UNSERE MITGLIEDSCHAFTEN

Seit vielen Jahren sind wir Mitglied renommierter Vereine und Internet Platformen im Immobilienbereich, und konnten schon einige Auszeichnungen erlangen.

d9hhrg4mnvzow
IVD
IHK
BELLEVUE
GESM
GESM
Immo welt