Immobilienmakler Fürstenried-Maxhof – Immobilienpreise

Fürstenried_Wohnung
Wohnanlage in München Fürstenried

 

Immobilienverkaufspreise München Fürstenried-Maxhof 2020

Fürstenried-Maxhof zählt übergreifend zu den guten Wohnlagen Münchens. Verkaufspreisangaben für das aktuelle Jahr orientieren sich in der Regel an den offiziellen Zahlen des vorangegangenen Kalenderjahres. Die folgenden Angaben für das Gebiet Fürstenried-Maxhof beziehen sich auf Verkaufsobjekte aus dem Jahr 2019. Die betrachteten Baujahre liegen stets im Zeitraum 1960-1999. Die aktuellen Immobilienpreise in Wohnlagen wie Fürstenried-Maxhof sowie die Preisentwicklung in den vergangenen zehn Jahren finden Sie hier:

   
Eigentumswohnungen Quadratmeterpreise
Baujahre 1960-79 7.400 €/m²
Baujahre 1980-99 7.950 €/m²
   
Doppelhaushälften*
Quadratmeterpreise
Baujahre 1960-79 7.700 €/m²
Baujahre 1980-99 8.100 €/m²
   
Reihenhäuser*
Quadratmeterpreise
Baujahre 1960-79 7.100 €/m²
Baujahre 1980-99 7.650 €/m²
   
Grundstücke Quadratmeterpreise
Gute Lage 2.600 €/m²

* Für Doppelhaushälften und Reihenhäuser liegen nur kombinierte statistische Angaben für mittlere und gute Wohnlagen gemeinsam vor.
Für gute Lagen alleine liegen die Preise im Schnitt insgesamt etwas höher.

 

Analyse der Preisentwicklung in den letzten 10 Jahren:

 

Eigentumswohnungen:

Gute Lage: Im Jahr 2019 wiesen Eigentumswohnungen aus dem Baujahrbereich 1960-79 Quadratmeterpreise von durchschnittlich 7.400 €/m² auf, aus dem Baujahrbereich 1980-99 etwa 7.950 €/m². Schaut man sich die allgemeine Preisentwicklung an, so steigerten sich die Wohnungspreise in guten Lagen in den letzten 10 Jahren um etwa 155 %.

Quadratmeterpreis Wohnung München, gute Lage 2009-2019



 

Häuser:

Für Häuser gibt es eine zusammenfassende Statistik für gute und mittlere Wohnlagen. Finden Sie im Folgenden die Werte für das Auswertungsjahr 2019. Für gute Lagen allein ist davon auszugehen, dass die real erzielten Preise im Schnitt etwas höher liegen als in durchschnittlichen Lagen. Bei diesen Angaben handelt es sich um reine Durchschnitts- bzw. Orientierungswerte, ein konkretes Objekt kann deutlich günstiger sein oder auch mehr kosten.

 

Doppelhaushälften: Für Doppelhaushälften aus dem Baujahrbereich 1960-99 wurden in 2019 bei durchschnittlichen Wohnflächen von 130 – 145 m² Immobilienpreise von 980.000 – 1,25 Mio. € registriert (bis 20 % Abweichung möglich). Ein Vergleich der erzielten Quadratmeterpreise über die letzte Dekade zeigt bei Doppelhaushälften eine allgemeine Preissteigerung um etwa 115 %.

Quadratmeterpreis Doppelhaushälfte München 2009-2019
 

 

Reihenmittelhäuser mit Baujahr 1960-99 erreichten bei 110 – 130 m² im Schnitt Immobilienpreise von 770.000 – 935.000 €. Im Laufe der letzten Dekade lässt sich in diesem Segment durchschnittlich eine Steigerung der Preise um das 2,3-fache  feststellen.

Quadratmeterpreis Reihenhaus München, mittl+gute Lage 2009-2019_b

 

Einfamilienhäuser*: In durchschnittlichen und guten Wohnlagen bewegten sich die Immobilienpreise bei Einfamilienhäusern aus dem Bestand im Durchschnitt zwischen 1,2 und 1,7 Mio. €, bei Wohnflächen von im Schnitt 150 m². Natürlich gab es daneben auch einige Objekte, die deutlich teurer oder günstiger verkauft wurden.

*Für Einfamilienhäuser sind repräsentative Durchschnittswerte grundsätzlich nur in einem sehr groben Rahmen angebbar, weil die Objekte sich meist sehr stark unterscheiden. Für eine verlässliche Wertbestimmung ist eine Wertermittlung durch einen unabhängigen Immobilienmakler oder Sachverständigen Ihres Vertrauens anzuraten.

 

Baugrundstücke:

Für Grundstücke betrugen die erzielten Quadratmeterpreise in guten Wohnlagen durchschnittlich etwa 2.600 €/m².

Die mittlere Preissteigerung lag über einen Zeitraum von 10 Jahren in guten Lagen bei etwa 160 %.

Quadratmeterpreis Grundstück München, gute Lage 2009-2019 W


Ihre Immobilie:

Möchten Sie Ihre Immobilie in München verkaufen? Vereinbaren Sie mit mir einen unverbindlichen, kostenlosen Beratungstermin.

So erreichen Sie mich: 
Mail: rainer(at)immobilienfischer.de,
Telefon: 089-131320,
Kontaktformular: Kontakt Rainer Fischer

Rainer Fischer,
Ihr Immobilienmakler für den stressfreien Verkauf

Rainer Fischer, Immobilienmakler für München und Umgebung
Inhaber Rainer Fischer


Geschichtliches und Stadtteilbild:

An der südwestlichen Stadtgrenze Münchens findet sich der Stadtteil Fürstenried. Zusammen mit Thalkirchen, Obersendling, Forstenried und Solln bildet es seit 1992 den 19. Münchener Stadtbezirk.

Als solches wird Fürstenried erstmals 1716 erwähnt. Die Herkunft des Namens Fürstenried geht zurück auf den Wittelsbacher Kurfürsten Max Emanuel, der sich hier im Jahr 1717 sein Schloss Fürstenried bauen ließ. Im 10. Jahrhundert gab es hier bereits ein Landgut mit der Bezeichnung „Forstarenrieth“, das etymologisch auf ein gerodetes Waldgebiet (Forst = Wald; -ried = Rodung) schließen lässt. Max Emanuel nahm bei der Benennung wohl Bezug darauf und ersetzte ein „o“ durch ein „ü“, um eine Verbindung zu seinem fürstlichen Rang herzustellen.

1818 wurde Fürstenried in die benachbarte Gemeinde Forstenried eingegliedert, die 1912 zusammen mit Fürstenried nach München eingemeindet wurde.

Das heutige Fürstenried entstand eigentlich in den 1960er Jahren. In relativ kurzer Zeit wurden damals große Bauprojekte hochgezogen, weil die Münchner schnell viel günstigen Wohnraum benötigten. Davon ist der Stadtteil noch heute stark geprägt und hat den Charakter eines reinen Wohnviertels. Die hohen Wohnblöcke der „Großsiedlung Fürstenried“ sind heute aber größtenteils saniert und oft mit kleinen Grünstreifen optisch aufgewertet. Zahlreiche Geschäfte, Gaststätten und Praxen um die U-Bahnstation Fürstenried-West gestalten das Zentrum dieses Viertels mit.

Im Südwesten liegt der Stadtteil Maxhof, angrenzend an ein naheliegendes Waldgebiet. Maxhof wird erstmalig 1809 auf einer Stadtkarte erwähnt und gehört heute zu den begehrtesten Wohnlagen im Gebiet. Man findet hier vermehrt kleinere und neuere Einfamilienhäuser, Reihen- und Mehrfamilienhäuser. Kleine Seitenstraßen und geringe Geschosshöhe machen den vorstädtischen Charakter von Maxhof aus.


Quellen: Wikipedia; muenchen.de; Ermittlung von Immobilienpreisen und Quadratmeterpreisen durch Immobilienmakler für München Fürstenried-Maxhof Rainer Fischer aus Daten der IMV Marktdaten GmbH. Statistiken sowie Auswertung der Immobilienpreise und Quadratmeterpreise: Immobilienmakler für München Fürstenried-Maxhof Rainer Fischer aus dem Jahresbericht 2019 des Gutachterausschusses München. Der Bericht ersetzt nicht eine qualifizierte Wertermittlung eines individuellen Immobilienpreises durch Sachverständige oder Immobilienmakler aus München bzw. Immobilienmakler für Fürstenried-Maxhof. Haftungsauschluss für Korrektheit oder Vollständigkeit des Berichtes.

Fischer Immobilien ist Ihr Immobilienmakler für Fürstenried-Maxhof.

Lesen Sie hier die Immobilienmarktberichte für Thalkirchen und Solln.


Angebotspreise Fürstenried-Maxhof 2017/18

Hausverkauf
Unter der Rubrik Hausverkauf gab es im Gebiet Fürstenried 31 Verkaufsofferten. Etwa 1 Drittel der Häuser war ab 2017 neu gebaut, die übrigen zwischen 1960 und 2005. Hauptsächlich waren Doppelhaushälften und Reihenhäuser inseriert, im geringeren Umfang auch Einfamilienhäuser oder Villen.

Hauspreise Doppelhaushälften:
Diese kosteten in den Angeboten letztes Jahr bei 120 – 135 m² Fläche 750.000 – 800.000 €, bei 140 – 200 m² etwa 1,1 – 1,5 Mio.€ und ab 200 – 230 m² wurden Immobilienpreise zwischen 1,4 und 1,9 Mio. € verlangt.

Hauspreise Reihenmittel- und Reiheneckhäuser:
Hier lassen sich ungefähr die folgenden Preisintervalle zuordnen: Bei 100 – 110 m² bewegten sich die Immobilienpreise bei Reihenhäusern im Bereich 600.000 – 700.000 €, ab 110 bis hinauf zu 210 m² waren die Preise unterschiedlich und hingen nicht unbedingt direkt von der Wohngröße ab, insgesamt aber lagen die Immobilienpreise meist in einem Bereich von 800.000 bis 1,1 Mio. €.

Hauspreise Einfamilienhäuser/Villen:
Hier gab es insgesamt nur 4 Angebote. Diese hatten Wohnflächen zwischen 190 und 212 m². Die Preise reichten bei diesen Objekten von 980.000 – 1,75 Mio. €, der Durchschnitt lag bei ca. 1,4 Mio. €.

Wohnungsverkauf
95 Eigentumswohnungen haben Privatpersonen, Bauträger und Immobilienmakler für Fürstenried-Maxhof zum Verkauf inseriert. Wie beim Hausverkauf lag das Baujahr für die meisten der Wohnungen im Bereich 1960 bis 2005, daneben gab es auch einen nicht unerheblichen Anteil an neu gebauten Wohnungen. Hier eine kurze Aufschlüsselung der Wohnungspreise in Fürstenried-Maxhof nach Wohnfläche gegliedert:

Bis 50 m² bewegten sich die durchschnittlichen Immobilienpreise im Wohnungssegment auf einem Niveau von etwa 180.000 €, bei mittleren Quadratmeterpreisen von etwa 5.500 €/m². Im Abschnitt 51 – 75 m² lag der Kaufpreis für eine Wohnung bei durchschnittlichen 350.000 €, Quadratmeterpreise ähnlich wie im vorhergehenden Abschnitt bei ca. 5.250 €/m² im Schnitt. Dann, bei Wohnungen mit 76 – 100 m² war mit durchschnittlichen Wohnungspreisen von etwa 540.000 € zu rechnen, die Quadratmeterpreise erreichten ab dieser Wohngröße durchschnittlich ca. 6.150 €/m², und ab 101 – 130 m² wurden im Schnitt Immobilienpreise um die 670.000 € verlangt und Quadratmeterpreise um die 6.050 €/m².

Grundstücksverkauf
3 Grundstücke waren angeboten, bei diesen wurden durchschnittlich Quadratmeterpreise von etwa 2.200 €/m² verlangt.


Angebotspreise Fürstenried-Maxhof 2016:

Hausverkauf:
33 Häuser waren über das Jahr im Gebiet Fürstenried und Maxhof offeriert. Zu 64 % waren die Annoncen von Immobilienmaklern geschaltet, 27 % von Bauträgern und 9 % von Privatleuten. Im Kontrast zum Vorjahr lagen die Immobilienpreise in Fürstenried-Maxhof gute 10 % höher, was in etwa dem Münchener Durchschnitt entspricht.

Unter der Rubrik Einfamilienhaus/Villa hatte die Mehrzahl der Objekte etwa 200 m² Fläche. Die Immobilienpreise lagen mehrheitlich zwischen 1 bis 2 Mio. €, der Durchschnitt lag bei ca. 1,6 Mio. €. Die Quadratmeterpreise bei Einfamilienhäusern/Villen bewegten sich im Schnitt bei ca. 8.500 €.

Bei Doppelhaushälften lassen sich die angebotenen Objekte in den Größenordnungen 140-185 m² und 260-270 m² zusammenfassen. Bei 140-185 m² lag der Durchschnittspreis bei ca. 1,25 Mio. € und Quadratmeterpreisen um die 7.600 €; bei den Objekten mit 260-270 m² wurden durchschnittlich gut 1,5 Mio. €  verlangt, die Quadratmeterpreise lagen entsprechend bei ca. 5.750 €.

Reihen- und Reiheneckhäuser: Objekte mit Wohnflächen 100-130 m² wiesen im Mittel Immobilienpreise von etwa 700.000 € auf, die Quadratmeterpreise pendelten sich bei ca. 5.950 € ein. Die übrigen Angebote lagen in der Größenordnung 140-160 m². Hier lag der verlangte Durchschnittspreis bei ca. 1,15 Mio. € bei Quadratmeterpreisen um die 7.750 €.

Wohnungsverkauf:
Die Zahl der zum Verkauf inserierten Wohnungen lag bei insgesamt 146. Die Angebote kamen zu 74 % in der Mehrzahl über Immobilienmakler Fürstenried, zu 12 % über Bauträger und zu 14 % von Privatpersonen. Bei gebrauchten Objekten lag die Teuerungsrate im Vergleich zum Vorjahr bei ca. 5 %, Neubauwohnungen wurden im Schnitt sogar günstiger angeboten. Damit liegt die allgemeine Teuerungsrate in Fürstenried im letzten Jahr mehrheitlich unter dem Münchner Schnitt.

Wie ist die aktuelle Preissituation für Wohnungen in Fürstenried-Maxhof? Wir haben die Wohnungspreise für verschiedene angebotene Wohnungsgrößen unterteilt und listen diese im Folgenden auf.

16 Wohnungen hatten eine Wohnfläche von 20-40 m². Hier lag der Durchschnittspreis bei ca. 155.000 €, die Quadratmeterpreise bewegten sich im Mittel bei 4.800 €.
21 Objekte waren 41-60 m² groß, die Immobilienpreise erreichten hier im Mittel ca. 300.000 €, die Quadratmeterpreise bewegten sich im Schnitt bei ca. 5.850 €.
53 Wohnungen wiesen eine Wohnfläche von 61-80 m², es wurde im Schnitt etwa 367.000 € für eine Wohnung verlangt, die Quadratmeterpreise kamen im Schnitt auf 5.100 €.
33 der Wohnungen lagen im Segment 81-100 m² und kosteten im Schnitt ca. 560.000 €, bei Quadratmeterpreisen um die 6.150 €.
18 Wohnungen waren im Segment 100-160 m² zu finden. Hier war mit Immobilienpreisen von im Schnitt 775.000 € zu rechnen bei durchschnittlichen Quadratmeterpreisen von ca. 6.750 €.
Einige Wohnungen waren ohne Angabe der Wohnfläche inseriert.

Grundstücksverkauf:
Im Gebiet Fürstenried war im betrachteten Zeitraum lediglich ein Grundstück zum Verkauf angeboten. Repräsentative Preisangaben sind daraus leider nicht ableitbar.


I. Angebotspreise Fürstenried-Maxhof 06/2014 – 06/2015:

Hausverkauf Fürstenried-Maxhof:
24 Häuser waren auf dem Immobilienmarkt verfügbar, 4 davon neu gebaut mit Baujahr 2014 und später. Die neu gebauten Häuser waren jeweils Doppelhaushälften, die im Schnitt zu Quadratmeterpreisen zwischen 6.000 und 7.000 € angeboten waren, für die bestehenden Häuser, in der Hauptsache Doppelhaushälften und Reiheneckhäuser, lagen die Quadratmeterpreise meist zwischen 5.000 und 6.000 €; einige Reihen- und Mehrfamilienhäuser gab es auch zwischen 4.000 und 5.000 €. Eine durchschnittliche Doppelhaushälfte mit 155 m² Fläche kostete im Wiederverkauf rund 850.000 €.

Wohnungsverkauf Fürstenried-Maxhof:
93 Wohnungsverkaufsangebote gab im Verlauf des letzten Jahres. Praktisch alle angebotenen Wohnungen waren Etagenwohnungen, eine Gartenwohnung in Maxhof bildete die Ausnahme. Andere Wohnungstypen waren nicht offeriert. Bestehende Eigentumswohnungen wurden im Mittel zu Quadratmeterpreisen von etwa 4.700 € angeboten, was bei durchschnittlich 70 m² Wohnfläche zu ca. 330.000 € Verkaufspreis führt, neu gebaute Wohnungen hatten im Schnitt rund 105 m² Fläche, das macht bei durchschnittlich ca. 7.200 € Quadratmeterpreis etwa 760.000 € Kaufpreis.

Grundstücksverkauf Fürstenried-Maxhof:
Insgesamt wurden von privat bzw. Grundstücksmaklern 5 Grundstücke zum Verkauf ausgeschrieben, die Quadratmeterpreise lagen im Schnitt bei 1.300 €.

II. Immobilienverkaufspreise München Fürstenried-Maxhof

In Fürstenried-Maxhof tatsächlich erzielbare Immobilienpreise lassen sich durch einen Vergleich mit den Preisen, wie sie in anderen guten Wohnlagen in München erreicht werden, einschätzen. Im Jahr 2014 wurden für Wohnungen in guten Lagen Münchens abhängig vom jeweiligen Baujahr folgende Quadratmeterpreise tatsächlich bezahlt: Baujahr 1960-1979: ca. Ø 4.600 €, 1990-1999: Ø 5.050 €, Neubau: Ø 6.500 €. Die Angaben zu Quadratmeterpreisen können bei einem konkreten Objekt bis zu 25 % abweichen, dürften aber ungefähr die Verhältnisse in Fürstenried Maxhof treffen.


Immobilienpreise und Quadratmeterpreise für den Immobilienmarkt München Fürstenried-Maxhof (Oktober 2013 bis Oktober 2014)

Immobilienmakler Fürstenried-Maxhof, erstellt von Rainer Fischer

Immobilienpreise Hausverkauf Fürstenried-Maxhof:
Die registrierten Immobilienangebote für München sind im letzten Jahr übergreifend eher rückläufig. So standen auch in Fürstenried nur noch etwa halb so viele Häuser zum Verkauf wie noch ein Jahr zuvor. Von Oktober 2013 bis Oktober 2014 wurden noch 26 Bestandshäuser offeriert und 1 Neubauhaus. Im angrenzenden Teil Maxhof war lediglich 1 bestehendes Mehrfamilienhaus zum Verkauf ausgeschrieben. Übergreifend lagen die Quadratmeterpreise in etwa auf einem Niveau von rund 5.100 €. Die mitunter höchsten Quadratmeterpreise wiesen Einfamilienhäuser auf, die im Mittel auf 5.750 €/m² kamen. Somit kamen die Immobilienpreise für ein durchschnittliches Einfamilienhaus mit 180 m² Wohnfläche auf rund 1 Mio. €. Eine durchschnittliche Doppelhaushälfte hatte rund 150 m² Fläche und kostete im Angebot rund 840.000 €, was einen Quadratmeterpreis um die 5.500 € ergibt. Am günstigsten waren Reihenhäuser inseriert mit Quadratmeterpreisen von im Schnitt 4.550 €, damit kamen diese bei durchschnittlicher Wohnfläche von rund 105 m² auf Immobilienpreise um die 480.000 €. Reiheneckhäuser wiederum fanden sich bei Quadratmeterpreisen um die 5.150 €, Mehrfamilienhäuser bei 4.800 €. Im Neubau-Segment gab es wie oben schon angemerkt nur ein Objekt zu kaufen, dieses wurde als Mehrfamilienhaus ausgeschrieben.

Immobilienpreise Wohnungsverkauf Fürstenried-Maxhof:
Für Maxhof sind Wohnungsangebote traditionell dünn gesät, in den vergangenen 12 Monaten war hier keine Wohnung annonciert.
Die Angebotszahlen gingen auch in Fürstenried etwas zurück, allerdings moderat, Angebote für Neubauwohnungen nahmen sogar geringfügig zu. Damit waren immer noch 87 Bestandswohnungen und 14 Neubauwohnungen auf dem Immobilienmarkt angeboten. Im groben Schnitt lagen die Quadratmeterpreise etwas über 4.000 € bei bestehenden Wohnungen, zum Vergleich: im Vorjahr waren es noch etwa 3.500 €. Jetzt kam eine durchschnittliche Eigentumswohnung mit 70 m² Wohnfläche auf knappe 300.000 € Kaufpreis. Für neu gebaute Wohnungen musste man deutlich tiefer in die Tasche greifen, hier lagen die Immobilienpreise im Schnitt bei etwa 685.000 €. Bei durchschnittlich 100 m² Wohnfläche lief das auf Quadratmeterpreise um die 6.850 € hinaus.

Immobilienverkauf Fürstenried-Maxhof, tatsächliche Verkaufszahlen:
Separate Zahlen für Fürstenried-Maxhof liegen nicht vor, da diese nur für den Stadtteil Forstenried insgesamt erfasst werden. Näherungsweise können für das Berichtsjahr 2013 beispielsweise Wohnungspreise für gute Lagen in München angegeben werden, wie sie auch auf Fürstenried-Maxhof übertragbar sind. Dem jeweiligen Baujahr entsprechend ergeben sich gemittelt in etwa die folgenden Quadratmeterpreise: z. B. Baujahr 1970-79: Ø 4.000 €, 1990-99: Ø 4.400 €, 2000-10: Ø 5.400 und Neubau: Ø 6.400 €. Erste Zahlen für das Jahr 2014 deuten demgegenüber einen leichten Anstieg an. Die Angaben können bei einem konkreten Objekt allerdings bis zu 25 % abweichen.

UNSERE MITGLIEDSCHAFTEN

Seit vielen Jahren sind wir Mitglied renommierter Vereine und Internet Platformen im Immobilienbereich, und konnten schon einige Auszeichnungen erlangen.

d9hhrg4mnvzow
IVD
IHK
BELLEVUE
GESM
GESM
Immo welt